Archiv der Kategorie: Verschiedenes

Zum Vertrauen der Content-Profis in Google

SEO & Content Marketing sind mittlerweile zwei scheinbar vollständig verbundene Disziplinen. So sehr verbunden, dass viele Online Marketer der Meinung sind, dass SEO ja eigentlich nicht mehr aktiv betrieben werden müsse. Schließlich seien hochwertige Inhalte „Linkmagnete“, die den Linkaufbau überflüssig machen. Und Google habe durch das Panda Update bewiesen, dass es hochwertige Inhalte erkennt und man damit nur noch auf die Content Qualität zu achten braucht. In einem älteren Artikel habe ich mich bereits dazu geäußert, dass Content Marketing eben nicht bedeutet, dass SEO gewissermaßen auf Autopilot passiert.

Bild eines Rooftoppers

Copyright by Don Vaughn über flickr

Aber gerade den zweiten Punkt – Google ist mittlerweile unheimlich gut darin gute Inhalte zu erkennen – schätze ich persönlich vollkommen anders ein, als der Großteil der Content-Profis. Oder um die Fragestellung etwas weiter zu fassen: Brauchen wir uns wirklich nur noch um gute Inhalte zu kümmern, und Google regelt schon, dass wir hochwertigen Traffic auf unsere Sites bekommen (und die nächste Beförderung inklusive Gehaltserhöhung)?  Weiterlesen

Was Content Marketing von Unternehmen verlangt

shoe-salesman1Manchmal könnte man aus der Haut fahren! Viele Marketingverantwortliche stellen sich an wie die ersten Menschen, wenn es um neue Strategien im Marketing geht. Immer wenn neue Entwicklungen ausprobiert werden sollen, schlägt die Stunde der Bedenkenträger. Und es kommt zu den üblichen Diskussionen über den Sinn und Wert von Veränderungen. Und natürlich auch darüber, ob diese neuen Strategien überhaupt zum Unternehmen passen.

Dabei hört sich Content Marketing ungemein schlüssig an und wird von vielen Fallbeispielen unterstützt. Dazu wird alles, was mit Content zu tun hat, auch noch von Google gefördert – dem beherrschenden Taktgeber im Online Marketing. Beispielsweise mit dem ewig wiederholten Mantra „Gebt euren Nutzer endlich gute Inhalte, sonst wird das nix mit der Sichtbarkeit in den Suchmaschinen“ oder auch breiter angelegten Initiativen/Studien wie der immer noch viel zu unbekannten ZMOT-Kampagne:

Wundert es da, wenn man immer öfter liest, dass viele Unternehmen ja blöd sind, wenn sie die Zeichen der Zeit nicht erkennen und ihre tradierten Marketing-Bemühungen nicht endlich modernisieren? Also warum haben so viele Unternehmen Probleme damit, endlich die Modernisierung zu vollziehen? Liegt es wirklich daran, dass sie einfach nicht checken, um was es beim Content Marketing geht und welche Potentiale zu heben sind? Weiterlesen

Keiner hat Bock auf unser Marketing!

Wir Marketing-Leute glauben immer, dass jeden da draußen unsere Kampagnen interessieren müssen. Egal, ob wir ein sterbenslangweiliges Video in den Äther pumpen oder eine dröge Facebook-Seite zusammenstopseln – alles, was wir sehen, ist unsere „virale“ Video-Kampagne oder unsere hypermoderne Social-Media-Aktion, mit der wir unsere Nutzer „engagen“ (kein Witz – hab ich so schon gehört!). Ob das jemanden interessiert, fragen wir uns oft erst dann, wenn die Views für das Video im zweistelligen Bereich bleiben oder niemand außer Freunden oder Angestellten unsere Inhalte liked, shared oder sonstwas damit anstellt.

calvin_no-one-cares

Warum das so ist, weiß ich nicht. Aber ich bin mir sicher, dass wir richtig liegen, wenn wir vom Kunden her denken und nicht vom Geldbeutel des Kunden. Dazu müssen wir den Kunden aber auch ernst nehmen – als Person, die eigene Bedürfnisse und Probleme hat. Nicht als Osterbraten, den wir auch erst in den Ofen schieben müssen, bevor wir uns gierig über ihn hermachen. Weiterlesen

6 nervige Charaktertypen und wie man mit Ihnen fertig wird

Disclaimer: Ich bin kein psychologischer Psychotherapeut, Mediator oder Berufsdiplomat. Der folgende Text ist meine ganz persönliche, amateurhafte Sicht auf unterschiedliche Charaktertypen und in vielen Punkten auch nicht ganz ernst gemeint. Falls Sie ernsthafte Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an geschultes Fachpersonal.

Wer freiwillig ins menschliche Exil geht, kann es vermeiden. Für den Rest von uns wird es früher oder später passieren: Wir treffen auf einen Menschen, den wir nicht besonders gut leiden können, vulgo: Vollidioten.

Tagcloud der nervigen CharaktertypenDas ist besonders bitter, wenn wir es nicht selber in der Hand haben, wie intensiv der Umgang mit dieser Person ist – wie beispielsweise bei Famillienmitgliedern und Kollegen. Mir ging es genau so. Mehr als nur einmal hatte ich es mit Leuten zu tun, die stärker an meinem Geduldsfaden gezerrt haben als mir lieb war.

Deshalb habe mich hingesetzt und versucht zu ergründen

  • Was das für Typen sind
  • Was ihr Problem ist
  • Wie man am besten damit umgeht

Weiterlesen